Ist Gott eine Dreieinigkeit?

Sind Personifizierungen ein Beweis für die Dreieinigkeit

Die menschliche Weisheit und der Verstand Christi



Ist Gott eine Dreieinigkeit?

Sind Personifizierungen ein Beweis für die Dreieinigkeit

Die menschliche Weisheit und der Verstand Christi

 

Fahren wir mit Vers 13 des zweiten Kapitels des 1. Korintherbriefs fort, woraus hervorgeht, dass bestimmte Lehren für jene, die von Gott berufen sind, verständlich sind, während hingegen andere über das Wort der Bibel stolpern: „Und davon reden wir auch nicht mit Worten, wie sie menschliche Weisheit lehren kann, sondern mit Worten, die der Geist lehrt, und deuten geistliche Dinge für geistliche Menschen.“

Sowohl dem Heiligen Geist als auch der Weisheit des Menschen wird hier Lehrfähigkeit verliehen. Nichtsdestotrotz ist die Weisheit des Menschen genauso wenig eine Person wie der Heilige Geist. „Denn wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer will ihn [den Herrn] unterweisen? Wir aber haben Christi Sinn“ (Vers 16).

Der Heilige Geist in uns, der uns lehrt und geistliche Dinge für uns aufspürt, ist der Sinn Christi. Da Christus durch seinen Geist in uns lebt, haben wir nun einen anderen Sinn. Wir besitzen nicht mehr den fleischlichen, natürlichen Sinn des Menschen. Und um es auf den Punkt zu bringen: Paulus personifiziert den Heiligen Geist in uns – wie er auch sowohl den menschlichen Geist als auch die menschliche Weisheit personifizierte. Er wollte damit zeigen, welch großen geistlichen Einfluss sie auf uns haben, nicht aber, dass sie allesamt Personen sind.

 

Quelle, siehe hier:

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/sind-personifizierungen-ein-beweis-fuer-die-dreieinigkeit.php

 

Www.bibel-aktuell.org


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter