Ist Gott eine Dreieinigkeit?

Sind Personifizierungen ein Beweis für die Dreieinigkeit?

Die Himmel, Erde, Flüsse und Hügel – allesamt Personen?



Ist Gott eine Dreieinigkeit?

Sind Personifizierungen ein Beweis für die Dreieinigkeit?

Die Himmel, Erde, Flüsse und Hügel – allesamt Personen?

 

Es gibt eine ganze Menge von Bibelstellen, die Dingen eine Reihe von Eigenschaften, Persönlichkeit und Bewusstsein zuschreiben, die sie in Wahrheit nicht besitzen – sie wurden personifiziert, als ob sie sich wie Menschen verhalten würden.

Siehe Römer 8,22 in der Einheitsübersetzung: „Denn wir wissen, dass die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt.“ Die Schöpfung wird hier als eine in Wehen liegende Frau dargestellt. Es fand eine bildliche Verkörperung bzw. Personifizierung statt, doch es ist lediglich ein Bildnis.

Siehe ebenso Jesaja 49,13: „Jauchzet, ihr Himmel; freue dich, Erde! Lobet, ihr Berge, mit Jauchzen! Denn der HERR hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.“ Erneut lässt sich feststellen, wie der Schöpfung Gottes eigene Gefühle, Emotionen und menschliches Verhalten zugeschrieben werden.

Jesaja 55,12: „[…] Berge und Hügel sollen vor euch her frohlocken mit Jauchzen und alle Bäume auf dem Felde in die Hände klatschen.“ Das ist ein unmissverständlich klares Bildnis, denn weder können Bäume in die Hände klatschen noch können Hügel singen.

 

Doch wenn es heißt, der Heilige Geist Gottes spricht etwas, vermuten einige Leute sogleich, dass der Heilige Geist eine Person sein muss.

Die Psalter sind angefüllt mit solchen personifizierenden Darstellungen. Schauen wir uns einige von ihnen an:

Psalm 96,11-13: „Der Himmel freue sich, und die Erde sei fröhlich […]; das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist; es sollen jauchzen alle Bäume im Walde vor dem HERRN; denn er kommt, denn er kommt, zu richten das Erdreich.“

Psalm 148,2-4,7-11: „Lobet ihn, alle seine Engel, lobet ihn, all sein Heer! Lobet ihn, Sonne und Mond, lobet ihn, alle leuchtenden Sterne! Lobet ihn, ihr Himmel aller Himmel und ihr Wasser über dem Himmel! … Lobet den HERRN auf Erden, ihr großen Fische und alle Tiefen des Meeres, Feuer, Hagel, Schnee und Nebel, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten, ihr Berge und alle Hügel, fruchttragende Bäume und alle Zedern, ihr Tiere und alles Vieh, Gewürm und Vögel, ihr Könige auf Erden und alle Völker, Fürsten und alle Richter auf Erden“.

In diesem Textabschnitt werden Engel, Menschen, Tiere und Pflanzen sowie leblose Objekte ohne Bewusstsein, wie Wasser, Planeten und Sterne, aufgefordert, den HERRN zu loben, als wären sie alle Personen. Kein denkender Mensch würde annehmen, dass beispielsweise Wasser eine Person mit Gefühlen, Emotionen oder Denkvermögen sein könnte. Es ist offensichtlich, dass die Psalmen die Größe des Schöpfer-Gottes hervorheben sollen.

 

Quelle, siehe hier:

https://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/sind-personifizierungen-ein-beweis-fuer-die-dreieinigkeit.php

 

Www.bibel-aktuell.org

 

!!!1.Thessalonicher 5:21 prüfet aber alles.

Das Gute behaltet,!!!


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter