Ist Jesus allmächtig?


von Wolfgang Schneider

Im Austausch mit Anhängern der Trinitätslehre wird des öfteren als Argument für die Gottheit Jesu vorgebracht, dass Jesus ja Wunder gewirkt habe und Dinge vollbracht habe, die doch nur Gott wirken kann und dadurch seine Allmächtigkeit unter Beweis gestellt habe. Dass er allmächtig gewesen sei, bewiese doch eindeutig, dass er somit Gott war.

Ist eine derartige Folgerung aber korrekt? Stimmt es überhaupt mit den Aussagen in den biblischen Schriften überein, dass Jesus allmächtig war?

Sicher, es gibt ganz eindeutig Berichte, dass Jesus Wunder wirkte und Taten vollbrachte, die aus rein menschlichen Kräften nicht möglich sind, und die ganz offensichtlich zeigten, dass Jesus mit der Kraft und Macht Gottes handelte und wirkte. Bedeutet das aber, dass Jesus deshalb Gott ist?

Es sollte allen klar sein, dass allein die Tatsache, dass ein Mensch im Auftrag und in der Kraft Gottes, des Allmächtigen, Zeichen und Wunder vollbringt, nicht bedeutet und auch nicht beweist, dass dieser Mensch Gott ist! Mose oder Elia haben zu Zeiten des Alten Testaments auch in der Kraft Gottes Wunder gewirkt. Niemand würde auf die Idee kommen zu behaupten, Mose und Elia seien Gott gewesen, etwa als "weitere Personen" der gedachten "Gottheit".

 

Wie verhielt es sich nun mit Jesu Macht und Kraft? Hatte er diese etwa aus sich heraus? Oder wurde ihm diese Macht und Kraft erst zu einem bestimmten Zeitpunkt während seines Lebens gegeben? Einige Verse geben Aufschluß.

Joh 5,19
Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich aus tun, ...

Dies ist bedeutsam für unsere Studie. Wäre Jesus Gott und wäre er allmächtig, so müßte er eigentlich alles von sich aus tun können! Hier jedoch steht genau das Gegenteil! Jesus erklärt unmißverständlich, dass er (der Sohn) nichts von sich aus tun kann. Wenn er nun von sich aus nichts tun konnte, wie konnte er dann Taten und Wunder wirken?

Mt 9,8
Als das Volk das sah, fürchtete es sich und pries Gott, der solche Macht den Menschen gegeben hat.

 

Das Volk erkannte, was in dieser Situation mit diesem Wunder tatsächlich vor sich ging. Sie wußten, dass Jesus nicht Gott sondern ein Mensch war, und sie wußten auch, dass ein Mensch nur dann derartige Dinge tun kann und Wunder wirken kann, wenn Gott ihm die Macht dazu gegeben hat.

Auch Jesus selbst war sich dessen bewußt, dass er von Gott mit Macht und Kraft ausgestattet worden war und nun mittels dieser Kraft Gottes das tun und ausführen konnte, was Gott, sein Vater, ihm zeigte.

Joh 17,1-3
1 So redete Jesus, und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist da: verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrliche;
2 denn du hast ihm Macht gegeben über alle Menschen, damit er das ewige Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast.
3 Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

 

Auch in diesen Worten Jesu kommt klar zum Ausdruck, dass Jesus sich nicht selbst als Gott oder Teil einer Mehr-Personen-Gottheit verstand, sondern lediglich einen allein als den wahren Gott anerkannte und anbetete. Sein Vater war es, der ihm entsprechende Macht und Kraft gegeben hatte, damit er in allen Dingen den Willen seines Vaters, des allmächtigen Gottes, auch asführen konnte.

Apg 10,38
wie Gott Jesus von Nazareth gesalbt hat mit heiligem Geist und Kraft; der ist umhergezogen und hat Gutes getan und alle gesund gemacht, die in der Gewalt des Teufels waren, denn Gott war mit ihm.

Wie Petrus hier erwähnt, hatte Gott bei der sogenannten "Taufe Jesu" durch den Propheten Johannes den Täufer seinen Sohn Jesus mit heiligem Geist und Kraft ausgestattet. Erst nach diesem Ereignis lesen wir davon, dass Jesus begann Wunder zu wirken und mit Hilfe von Gottes Kraft Kranke zu heilen.

Jesus war nicht allmächtig, hatte nicht alle Macht und Gewalt zu seiner Verfügung, weil er Gott war und diese somit von sich aus hatte, nein. Jesus war diese Macht und Gewalt erst von Gott gegeben worden, und erst in der Folge davon wirkte er Wunder und konnte in allem das tun, was dem Willen seines Vaters, dem Willen Gottes entsprach.

 

Quelle:

http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/jesus_allmaechtig.php

 

www.bibel-aktuell.org


Kommentare

Noch keine Einträge vorhanden.



Flag Counter